Elternstimmen

Wir haben etwas zu sagen…

Simone, Alex, Clara und Elise
Nun ist sie endlich da, unsere kleine Elise. Sie ist die Tochter von Papa Alex, Mama Simone und Schwester von Clara. Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, hielten wir den positiven Schwangerschaftstest in der Hand und kurz darauf mein Handy um Raica zu kontaktieren. Und Hurra, sie hatte tatsächlich Zeit uns zu betreuen. Ich war unendlich froh, sie endlich persönlich kennenzulernen. Irgendwie hatte ich schon im Gefühl, dass sie mich mit meinem Wunsch nach einer natürlichen Geburt, am allerbesten unterstützen würde. Und was soll ich sagen, genauso war es und ich bin unendlich dankbar, eine Spontangeburt erleben zu dürfen. Dazu hat Raica einen erheblich großen Anteil getragen.

Meine erste Tochter kam zwei Jahre zuvor per geplanten Kaiserschnitt zur Welt. Vermeintlicher Grund dafür, war ein hoher Augeninnendruck und ein daraus resultierender Verdacht auf Glaukom (grüner Star). Leider habe ich mich von der damaligen Augenärztin und Gynäkologen etwas verunsichern lassen und einem Kaiserschnitt zugestimmt. Selbst meine damalige Hebamme war dem Kaiserschnitt sehr angetan. Die Ärzte konnten die tatsächlichen Auswirkungen bei den Presswehen auf den Innendruck nicht einschätzen und somit schien für alle Seiten ein Kaiserschnitt die einfachste und haftungsärmste Lösung zu sein. Auch die Geburtsklinik hinterfragte nichts und die Geburt wurde terminiert. Es lief aus medizinischer und gesundheitlicher Sicht auch alles glatt aber irgendwie vermisste ich das natürliche Geburtserlebnis mehr als ich zuvor dachte. Ist halt doch nicht alles so dolle, was planbarer und einfacher aussieht.

Der Entschluss stand fest, bei der 2. Schwangerschaft mal genauer aufs Krankheitsbild in Bezug auf Spontangeburt hinzusehen. Glücklicherweise landete ich intuitiv auf Raicas Webseite (Sie sagte mal so schön zu mir”jeder findet irgendwann, irgendwie den Weg zu den Menschen, die genau zu einem passen”).

Bei unserem ersten Termin schilderte ich ihr meine Problematik und sie fackelt nicht lang, nahm das Handy in die Hand und rief die richtigen Ärzte an, die sich mit Augeninnendruck, Presswehen und ihren Auswirkungen auf den Sehnerv tatsächlich auskannten und nicht nur wage Vermutungen hatten. Es stand nun fest, diesmal kein Kaiserschnitt.

Ich hatte eine wundervolle Geburt im VPH in Bensberg, denn da fand ich die Menschen, die mit Herz, fachkundigen Verstand und der nötigen Erfahrung mit mir und meinem Mann unsere kleine Tochter geboren haben. Wenn ich das jetzt so schreibe, wird mir schon wieder klar, jipppiiie ich habe selbst und ohne Zutun von außen (ausser einer PDA) ein Kind geboren. Wie geil ist das denn bitte?!?

Wir haben uns wunderbar bei dir aufgehoben gefühlt. Jeder Vorsorgetermin war ein Highlight für mich, Alex und auch Clara. Du hast mich mit soviel Wissen versorgt und dass mit Deiner herrlich, herzlich, offenen Art verpackt. Und auch die große Schwester mit ihren 2,5 Jahren freute sich auf jeden Termin mit dir. Sie durfte Herztöne hören, Blutdruck messen und das Wichtigste, einfach so sein wie sie ist, denn Du hast auch ihr echte Aufmerksamkeit geschenkt. Sie erzählt jetzt noch von den Fischen, die du ihr auf die Hand gemalt hast. Ich bin so froh, den Weg zu Dir gefunden zu haben. Du hast bewusst Kontakt zum ungeborenen Kind mit Berührungen aufgenommen und mich mit Gefühl, Achtsamkeit und viel Wissen untersucht. Dies war eine tolle Erfahrung, viel mehr als ein Ultraschallkopf auf einem Monitor je zeigen kann. Der Beginn des Lebens ist so imens wichtig und du hast mich als werdene Mama für die wichtigen, notwendigen Umstände einer Geburt sensibilisiert…fernab von einem OP-Saal und unpersönlicher Klinikathmosphäre.

Danke für dein unermüdliches, politisches Engagement für den Hebammenberuf. Danke für den hervorragend organisierten Geburtsvorbereitungskurs mit Geschwisterkind. Danke für deine Hausbesuche nach der Geburt, die Balsam für Körper und Geist waren. Der Tag war einfach nur gut, wenn du da warst. Danke für den Babymassagekurs mit so vielen Tipps und Tricks in so herzlicher, geborgener Atmosphäre. Danke für deine Facebook-Gruppe, die super vertrauensvoll ist, da du jeden einzelnen kennst und akribisch Netzwerke knüpfst, von denen wir alle profitieren und teilhaben dürfen.

Ach, fast hätte ich es vergessen, die Presswehen haben meinem Sehnerv nicht geschadet. Die Gefäße wurden nicht beschädigt.

Alles Liebe
Simone, Alex, Clara und Elise

Bettina, André, Bela und Pino

Liebe Raica,
Du bist die Beste und ein Geschenk, als Hebamme sowieso und als Mensch obendrein. Seit ich dich kennen gelernt habe, beobachte ich, wie du Menschen begeisterst und motivierst und es schaffst, ihre Stärken und besten Seiten hervor zu locken. Auch bei mir und dafür danke ich dir von Herzen.
Ich habe mich in der Geburtsvorbereitung bei dir sehr sehr aufgehoben gefühlt und bestärkt und bin jedes Mal ein paar Zentimeter größer wieder aus deiner Hebammenpraxis marschiert, als ich reingekommen bin. Mit dir hätte ich auch gerne eine Hausgeburt erlebt. Weil das aber nicht ging, habe ich Pino mal flugs im Klinikum auf die Welt entlassen – das Selbstvertrauen, das zu schaffen, auch ohne meinen Mann, der leider zu spät kam (irgendwie hab ich das ja vorher geahnt), habe ich unter anderem auch durch dich aufgebaut. Und dann die liebevolle Betreuung im Wochenbett und deine lebensfrohe, lustige Art immer bei allen Begegnungen, deine Netzwerke, von denen jeder nur profitieren kann, deine Stärke, Wärme und dein Humor. Das und noch tausend andere Dinge.
Raica, du berührst Menschen und gibst unglaublich viel. Ich wünsche dir, dass du mindestens genauso viel zurück bekommst und wünsche dir noch viele lustige Abenteuer und ganz viel Grund zu lachen auf deinen weiteren Wegen!
Ich freue mich immer, dich zu sehen!

Vika, Miri, Antje & Alex
Liebe Raica,
es wird Zeit für die ultimative und absolute berechtigte Lobhuddelei:

Bei aller Lebensfreude und Energie, die Du uns geschenkt hast, ist dieses unglaubliche Selbstvertrauen durch Dich in uns und unsere Familie gewachsen.

Auch dank Dir haben wir als Familie die Schwangerschaft ganz rund und entspannt erlebt. Es war so schön, dass du auch die große Schwester mit einbezogen hast. Kurzum – Dankeschön für dieses gute Gefühl, perfekt vorbereitet zu sein. Das hält bis heute an – und das sind nun schon zehn Monate!

Du bist fantastisch und so herrlich real dabei!

Alles Liebe!

Steffi, Philip, Julius und Luise
Liebe Raica,
noch bevor unser zweites Kind konkret in Planung war, war für uns klar, dass wir es mit Dir gemeinsam zur Welt bringen wollten. Vor allem, weil Julius per Kaiserschnitt geholt werden musste. Wir wünschten uns – na klar – ein möglichst positives, natürliches und friedliches Geburtserlebnis. Dass Luises Geburt schließlich genauso war – positiv, natürlich und friedlich – ist zu einem großen Anteil Dein Verdienst und dafür möchten wir Dir an dieser Stelle virtuell und auch gerne im realen Leben die Füße küssen.
Luises Geburt war für uns – und wir glauben auch für sie – ein magisches, rundherum harmonisches Erlebnis und fühlte sich einfach zu jedem Zeitpunkt vollkommen richtig an.
Wir sind froh, dass wir uns immer 100%ig auf Dich und Deine Kompetenzen als Hebamme verlassen konnten. So konnten wir es wagen, Luise zu Hause zur Welt kommen zu lassen. Dieses Erlebnis hat uns beglückt und beseelt. Mich – Steffi – hat die Geburt außerdem unglaublich erleichtert und befreit. Sie hat mir die Kaiserschnitt-Altlasten genommen und dafür eine zauberhafte Tochter und noch viel mehr mit auf den Weg gegeben.

Raica, nach unserem 2. Kind gehörst Du für uns zum Kinderkriegen einfach dazu. Wir würden es immer wieder genauso machen.

Umso tragischer, dass das auf Grund der katastrophalen Gesundheitspolitik bald nicht mehr möglich sein wird. Wenn du Deine Fähigkeiten hier nicht mehr an die Frau bringen kannst, liebe Raica, weinen wir mit Dir und mit allen, die damit um eine selbstbestimmte Geburt gebracht werden.
@ Jule: Vielen Dank für Deine Begeisterung, Deine Ruhe und Dein wunderschönes Lachen!

Ewa, Markus und Pola
Liebe Raica,
es ist sehr schwer, ein Danke für dich in Worte zu fassen. Du bist uns nicht nur als Hebamme, sondern auch als wunderbarer Mensch sehr ans Herz gewachsen. Wir fühlten uns ab dem ersten Tag mit dir zusammen gut aufgehoben, toll betreut, sehr gut beraten, liebevoll beschützt und vieles vieles mehr.
Du hast „unsere“ Schwangerschaft mit allen Höhen und Tiefen, mit allen Schmerzen und Sorgen von Anfang an miterlebt und begleitet. Danke, dass du unsere Ängste ernst genommen hast und unsere Bedenken zerstreut hast. Du hast uns wie ein Lotse durch die Untiefen der Schwangerschaft geleitet. Du hast uns, vor allem mich-Ewa, immer wieder aufgebaut, mir Kraft und Zuversicht geschenkt hast. Du hattest auch für mich – Markus immer ein offenes Ohr und hast dafür gesorgt, dass auch meine Sorgen Gehör finden.
Danke für die Anleitung und viele nützliche und vor allem natürliche Tipps nach Pola’s Geburt. Danke auch für die Zusatz-Dienstleistung als Paar-Therapeutin.
Danke für deine liebevolle Betreuung, dein Humor und dein Sachverstand haben uns Eltern-Anfängern unendlich unterstützt. Wir danken dir für deine wunderbare Begleitung vor und nach der Geburt!“

Carola, Marco und Valentina
Liebe Raica,

Ein Kind zu bekommen ist wohl eine ziemlich aufregende Zeit. Du hast uns in dieser Zeit und darüber hinaus “begleitet”. Wobei das nicht im geringsten widerspiegelt, was du wirklich für uns getan hast!!!! Du warst für uns da, hast jede Frage geklärt, uns bestärkt und uns Selbstvertrauen geschenkt. Du hast zu uns gepasst, unseren Humor geteilt, mit uns gelacht und auch geweint. Die letzten Wochen meiner Schwangerschaft konnte ich kaum genießen und war mehr mit Abschied nehmen beschäftigt, anstatt mich auf die Ankunft von neuem Leben zu freuen. Wenn wir bei dir waren, war das anders. Du hast mich aufgefangen, die richtigen Worte gehabt und mir Zeit und Entspannung für mich und das Baby geschenkt. Bei dir habe ich Ruhe und Kraft in einer schweren Zeit gefunden. Schon allein dafür hab ich dich so lieb gewonnen!!!! Das mein Papa so kurz vor der Geburt gestorben ist war sehr traurig. Es lag auch mit an dir, dass ich mich in dieser Zeit nicht alleine gefühlt habe in meinem neuen Leben!!!!
Du bist eine tolle Frau und wir haben die vielen Stunden (die hast du dir nämlich genommen) sehr mit dir genossen. Und natürlich würden auch wir dich am liebsten jetzt schon für das zweite “reservieren” ;-) !!!!

Bleib genau so wie du bist: einfach wunderbar!!!!

Carola, Marco und Valentina

Kathrin, Christian und Edgar
Liebe werdenden Mama’s, liebe Eltern,

ich habe jetzt genau 7,5, Monate benötigt, um mir die Zeit für diese wichtigen Zeilen zu nehmen.
Zeilen deren Inhalt voller Dankbarkeit, Liebe und Überwältigung sind.
Der Grund der langen Wartezeit ist die Unsicherheit, ob es mir gelingt in Worte zu fassen,
was uns passiert ist und welchen Zauber wir genießen durften.
Mir sind diese Worte so wichtig, dass ich nicht in der Lage war sie zusammen zu fassen,
doch bevor ich keine Worte verliere, gebe ich mir Mühe wenigstens einen Teil zu umschreiben und wiederzugeben.
Bevor ich überhaupt darüber nachdachte schwanger zu werden, war ich mir sicher, dass eine Hebamme natürlich wichtig ist,
aber mir war nicht klar welchen unschätzbaren Wert Sie für jede werdende Mutter darstellt, wenn Sie Raica heißt.

Zu Beginn der Schwangerschaft hatte ich ziemlich klare Vorstellungen davon, wie alles abläuft und was passieren wird. (natürlich war alles ganz anders)

Die Schwangerschaft war traumhaft weil Raica Sie mir so versüßt hat. Unabhängig von der körperlichen Umsorgung, war Sie Balsam für meine Seele und hat mich in jeder Unsicherheit dazu gebracht an mich selbst zu glauben und in mich hinein zu fühlen.

Die medizinische Seite hat mich diverse Male sehr verunsichert und bereits in den ersten Wochen der Schwangerschaft dafür gesorgt, dass ich Panik hatte, weil hier bereits das Thema Geburt und Kaiserschnitt im Raum stand.

Leider muss ich an dieser Stelle einfach sagen, dass man einen Arzt in der Schwangerschaft und während der Geburt aus meiner Sicht nicht zwingend benötigt. Umso dramatischer das Hebammen vollkommen unterbezahlt sind und deren Tragweite nicht honoriert wird.

Je näher die Geburt rückte, desto unsicherer wurde ich. Meine Ängste Mutter zu werden, meine Erwartungen an die Geburt im Krankenhaus, die Gefahren während und nach der Geburt, das Leben danach, das Kind, dessen Persönlichkeit, eben Alles.

Diese Ängste haben ganze 10 Tage nach errechnetem Termin für solch einen Druck gesorgt, dass ich nicht bereit war. Auch in dieser Zeit hat Raica dazu beigetragen mich auf diesen Weg zu bringen. Sie hat psychische Arbeit geleistet und hat es mir durch häufigere Besuche ermöglicht zu Hause zu bleiben.Sie hat mich dazu gebracht zu entspannen und Sie war für diese Zeit wirklich mein Zuhause. Der Ort an dem ich mich wohl gefühlt habe und ich wusste hier wird alles dafür getan dass es mir gut geht und ich weiter lerne zu vertrauen.

Im Übrigen möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass es dem Vater des Kindes ebenso ging.

Die tägliche Frage:,,kommt Raica heute?“ war lange Zeit ein Automatismus und eine positive Antwort hat ihn immer sehr gefreut. Einen Tag bevor ich in Bensberg stationär aufgenommen worden wäre kam unser Sohn zur Welt.

Die Geburt mit zwei Tagen Vorwehen/ Übungswehen war ein unglaubliches Erlebnis. Ich weiß bis heute nicht warum, aber das beschreibt ganz genau, ohne viele Worte, wie wohl und sicher ich mich gefühlt habe, fand die Geburt in unserem neuen Zuhause statt.

Jetzt wird es mit Sicherheit einige Frauen geben, die sagen werden: na und? Ich hätte geschworen mich so etwas niemals zu trauen. Dafür hätte ich nicht genug Vertrauen in mich, meinen Körper und die Hebamme gehabt. Und eben genau das ist passiert.

Mir war es glasklar, ich wollte unser Kind zu Hause bekommen, mit Raica und dem Vater an meiner Seite.

Wenn ich zurück blicke bin ich unfassbar stolz, dass ich mich getraut habe, aber eigentlich bin ich heute noch sehr dankbar, dass ich lernen durfte in mich zu vertrauen.
Wozu Raica mich gebracht hat, hätte ich niemals für möglich gehalten.

Der junge Mann kam in einer lauen Sommernacht, bei Kerzenschein und Coca – Cola mit Eis zur Welt. Auch hier hat Raica zu jedem Zeitpunkt die richtigen Worte gewählt, mich unterstützt und dafür gesorgt das ich verbohrtes Wesen los lasse und unserem Sohn freie Bahn lasse. Nach der Geburt wurde die Anwesenheit von Raica noch unverzichtbarer.

Wir hatte zwei Krankenhausaufenthalte bei denen ich durchgedreht wäre, wenn Raica nicht (trotz Geburten und langen Diensten) da gewesen wäre. Wir haben geweint, wenn Sie kam, weil wir uns so hilflos gefühlt haben und Sie hat uns die Zuversicht gegeben, dass alles Gut wird! Wir haben uns gefühlt wie kleine Kinder die darauf warten dass Ihre Mutter nach Hause kommt.
(auch das hört sich mit Sicherheit etwas eigentümlich an, aber so haben wir es gefühlt!)

Niemand anderes hätte uns so unterstützen können. Ich bin überwältigt von Allem.
Was habe/ n ich/ wir durch Raica erfahren dürfen, das Wunder der Natur, was der Körper bewältigt und wozu wir im Stande sind. Wenn ich diese Zeilen schreibe, ist es heute noch immer wie ein Traum und ich weiß heute immer noch wie wichtig Raica für uns war und ist! Ein solches Erlebnis, wobei ich nicht die Schwangerschaft, oder die Geburt an sich meine, sondern vielmehr dass was damit einhergeht, kann ich wirklich kaum in Worte fassen und das hätten wir mehr schlecht als recht überstanden, wenn wir nicht das Glück gehabt hätten Raica in Anspruch nehmen zu dürfen.
Ich wünsche jeder Frau dass Sie dieses Glück haben darf, einen Menschen an seiner Seite zu wissen, der ehrlich ist, sanft, liebevoll, hart wenn es notwendig ist, unfassbar kompetent und trotz Ihrer eigenen Ansichten offen ist, für andere Dinge und diese mit umsetzt, oder akzeptiert.

Alles Liebe und viel Erfolg für Euer großartiges Unternehmen Familie!

Susanna, Jochen, Robert und Julie

Liebe Raica,
Vielen Dank für dieses wunderbare Erlebnis unserer Julie und kleinen Schwester von Robert ganz spontan auf diese Welt zu helfen. Wenn die gyn. Praxis mich verunsichert hat, ging es mir in deinen wunderschönen Praxisräumen ganz himmlisch. Danke für diese sehr gute Schwangerschaftsvorsorge und deine Literatur und Fußmassage! Am Tag nach der Geburt in Bensberg waren wir zu Hause :-) . Wenn du zu uns *4en* gekommen bist, herrschte vorher schon gute Laune und Vorfreude und wenn du da warst sowieso. Bloß als du wieder weg musstest, war es schade das du nicht noch zum essen und “töttern” bleiben konntest, weil ja so viele Babys und Mamas und Papas auf dich warten.
Es war eine verdammt gute Entscheidung, liebe Raica, das Du Dich für diesen wunderbaren Beruf der Hebamme entschieden hast. Außerdem möchte ich dir an dieser Stelle sagen, das ich dein Engagement, deine Ideen (Alexanderapotheke!) und deine ehrliche unkonventionelle Art zum knutschen finde. Bleib so wie du bist.

Lucia, Alexander, Frederic und Esmeralda

Reflektiert, klar, liebevoll und engagiert – das ist Raica. Sehr kompetent und respektvoll hat sie uns durch die turbulente Schwangerschafts- und Babyzeit begleitet, ließ sich auf Neues ein und unterstützte uns mit einem ganzen Repertoire an verschiedenen Möglichkeiten bei Problemen. Sowohl fachlich als auch persönlich ist Raica eine Bereicherung. Ich kann sie absolut weiter empfehlen! Danke Raica! Liebe Grüße!

Die fünf Macke’s ;-)

Das Schicksal- in unserem Fall Anke- hat uns zusammengeführt und im ersten Moment habe ich bei der Flyer Übergabe gedacht “warum jetzt beim 3. Kind eine Hebamme schon vor der Geburt konsultieren???”
Aber deine Internetseite und speziell das Angebot für den Geschwisterkurs haben mich sehr neugierig gemacht und schon beim 1. Treffen hast Du mit Deiner Herzlichkeit, Deiner Offenheit, Deiner natürlichen und sehr praktischen Art mein Herz und auch das meiner Familie erobert und mich natürlich in der weiteren Schwangerschaft begleitet. Ich habe, auch bei der 3. Schwangerschaft, durch Dich noch so viel Neues erfahren dürfen (Geschwisterkurs, Kugelschreiberzeichnung vom Baby im Bauch ….), Danke dafür. Und glücklicher Weise kam Nicolas (zwar in den Ferien), aber dennoch so günstig auf die Welt, dass auch eine Nachsorge mit Dir möglich war.
Aber auch danach hast du aktiv an unserem Familienleben teilgenommen:
Danke für:
-die Idee sich mal “Bensberg” anzuschauen, wo Nicolas schließlich auch seine “Strandgeburt” hatte
-praktische Tipps (Waschbeckenbad)
-viel Spaß im nassen Element beim Babyschwimmen
-inspirierende Diskussionen bei der Babymassage
-das Kennenlernen vieler toller Menschen mit Dir/durch Dich
-sehr informative Referentenabende
-einen ganz besonderen “Aufklärungsnachmittag” für   Mädchen
-gemütliche Sommerfeste in Deinem Garten
-schöne kulinarische Abende in unserer Küche ….

Ich wünsche Dir weiterhin soviel tolle verrückte Ideen, Spaß bei dem was Du tust und das sich unsere Wege noch 1000 Mal kreuzen.

Dicken Kuss von uns Fünfen

Mareike, Michael und Emilia

Liebe Raica,

schon bei unserem ersten Treffen haben wir uns sehr wohl bei dir gefühlt.Du bist unsere kleine Holländerin die mit viel Herz und Leidenschaft unser neues Familienleben von Anfang an begleitet hat. Du hast uns vieles neues beigebracht, um unsere kleine Emilia groß werden zu lassen. Deine Kurse kann man nur jedem empfehlen, denn sie haben sehr viel Spaß gemacht. Mit deiner großen Erfahrung als Hebamme konntest du uns viele Ängste nehmen und uns mit Rat und Tat zur Seite stehen. Falls Baby Nummer zwei kommt, hoffen wir diese Reise wieder gemeinsam mit dir zu erleben.

Bleibe so wie du bist!!! Du bist die beste Hebamme der Welt.
Michael, Mareike und Emilia wünschen dir das allerbeste und freuen uns immer wieder dich zu sehen.

links